Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Teilnahme an Saxophon Workshops (Saxophoncamp) über die Website www.saxophoncamp.de

  1. Geltungsbereich
    1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von Katrin Scherer www.saxophoncamp.de(nachfolgend als „Kursleiterin“, „ich“ oder „mir“), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Dienstleistungen in Form von Workshops, die ein Verbraucher (nachfolgend „Teilnehmer/in“, „er“ oder „sie“) mit dem mir hinsichtlich auf meiner Website www.saxophoncamp.de(nachfolgend als SC.de bezeichnet) angebotenen Saxophon Workshops.
    Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie im Impressum. Sie erreichen mich bei Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter der Telefonnummer 01781335788 oder per Email unter info@katrinscherer.de

    1.2 Für Verträge über die Teilnahme an Saxophon Workshops gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

    1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

    1.4 Gegenstand des Vertrages ist die Teilnahme an einem Saxophon Workshop (Saxophoncamp).


  2. Vertragsschluss

    1 Die auf meiner Website SC.de beschriebenen Saxophon Workshops stellen keine verbindlichen Angebote meinerseits dar, sondern dienen dem Teilnehmer / der Teilnehmerin zur Abgabe eines verbindlichen Angebots. Er/Sie kannst das Workshop Angebot über das in meine Website integrierten Formular buchen. 

    2.2 Der Teilnehmer / die Teilnehmerin gibt hierbei durch Klicken des „jetzt buchen“ Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die Buchung des Saxophon Workshops ab. Die Buchung kommt durch das Klicken des „jetzt buchen“ Buttons zustande.

    2.3 Unmittelbar nach dem Kauf erhält der Teilnehmer / die Teilnehmerin eine Bestätigung per Email von der mir.

  3. Widerrufsrecht
    1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

    3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung der Kursleiterin am Ende der AGBs.

 

  1. Preise und Zahlungsbedingungen
    1. Die auf SC.de angegebenen Preise sind Gesamtpreise. Die Preise sind von der Bezirksregierung Köln gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Mehrwertsteuer befreit.

    4.2 Die Kursgebühr beträgt 250,-€ pro Teilnehmer*in und beinhaltet folgende Leistungen:
    – 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen). Bei einigen Zimmern teilen sich ca. 4 Personen eine Toilette und eine Dusche auf dem jeweiligen Zimmertrakt.
    – Anreise: Freitag später Nachmittag; Abreise: Sonntag gegen 13h
    – 7 verschiedene Module, die vormittags, nachmittags und abends stattfinden
    – Unterricht in Kleingruppen, maximal 5-7 Personen pro Gruppe
    – Abschlusspräsentation
    – abendliche Jam Sessions mit Rhythmusgruppe (Piano, Bass, Schlagzeug)

    4.3 Die Zahlung erfolgt nach Rechnungsstellung per Überweisung auf das Konto der Kursleiterin.

    4.4 Die Zahlung muss innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist (in der Regel bis 14 Tage nach Rechnungsstellung) auf dem Konto der Kursleiterin eingehen.

    4.5 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Schüler/der Schülerin im Online-Shop der Lehrerin mitgeteilt.

  2. Für alle Absagen gelten folgende Regelungen:

    Absage ab 60 Tage vor Workshopbeginn – Stornogebühr 25%. Der Restbetrag wird auf das Konto des Teilnehmers / der Teilnehmerin zurückerstattet.

    Absage ab 40 Tage vor Workshopbeginn – Stornogebühr 50%. Der Restbetrag wird auf das Konto des Teilnehmers / der Teilnehmerin zurückerstattet.

    Absage ab 30 Tage vor Workshopbeginn – Stornogebühr 100%.
    Diese Regelung gilt für alle Absagen, die ab 30 Tage vor Workshopbeginn eingehen, sowie für Nichterscheinen ohne Absage oder vorzeitigem Abbruch des Events.

    Bei Absagen kann sich die Kursleiterin um einen Ersatzteilnehmer bemühen.
    Dies ändert jedoch nicht die Fälligkeit der Stornogebühr


  3. Haftung:

    Der Teilnehmer / die Teilnehmerin haftet für alle, durch sein Verschulden verursachte Schäden an Unterkunft, Mobiliar und Workshopequipment.
    Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Diebstahl und Schäden an Personen, sowie Eigentum und Fahrzeuge.
    Aus eventuellen Folgen sind keine Ansprüche abzuleiten.
    Der Teilnehmer / die Teilnehmerin erklärt sich mit dem Absenden des Anmeldeformulars mit den Sie erklären sich mit Ihrer Unterschrift mit den Anmeldebedingungen einverstanden.

    Er / Sie erklärt sich damit einverstanden, dass eventuell Fotos und Videos die im im Laufe des Workshops entstehen in sozialen Netzwerken oder Werbefilmen gezeigt werden dürfen.

  4. Anwendbares Recht
    Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Teilnehmer / der Teilnehmerin und der Kursleiterin gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, soweit nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Teilnehmer / die Teilnehmerin seinen/ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. 
    Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer / der Teilnehmerin und der Lehrerin ist Köln.

    Beide Vertragspartner erklären, zu rechtsverbindlichen Vertragsabschlüssen berechtigt zu sein.
    Durch das Absenden des Anmeldeformulars erkennen beide Vertragspartner diesen Vertrag an.

    Beide Vertragspartner vereinbaren, Stillschweigen über die getroffenen Vereinbarungen zu halten.


  5. Salvatorische Klausel
    Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

  6. . Informationen zur Online-Streitbeilegung

    9.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

    Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

    0.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.


  7. Widerrufsbelehrung und Musterwiderruf

    Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:
    Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Schüler/die Schülerin kann seine/ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. 
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an die Lehrerin:

Per Email: mail@saxophonkurs-online.de

Oder per Post

Katrin Scherer
Lassallestraße 34
51065 Köln

Folgen des Widerrufs
Widerruft der Teilnehmer / die Teilnehmerin den Vertrag, so erfolgt die Rückzahlung alle Zahlungen, die die Kursleiterin vom Teilnehmer / der Teilnehmerin erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei der Kursleiterin eingegangen ist.

Sollte der Teilnehmer / die Teilnehmerin ausdrücklich verlangt haben, dass bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist die beauftragte Dienstleistung beginnen soll, so hat er/sie der Kursleiterin einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er/sie der Kursleiterin von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags in Kenntnis gesetzt hat, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Kursleiterin die Dienstleistung vollständig erbracht hat und sie mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Teilnehmer / die Teilnehmerin dazu seine / ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben hast und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass Er/Sie Sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch die Lehrerin verlierst.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Seinen ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Er/Sie SeinWiderrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

11. Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An :
saxophoncamp.de
Katrin Scherer
Lassallestr. 34
D-51065 Köln
E-Mail katischerer@yahoo.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________



12. Einverständniserklärung zu Foto- und/oder Filmaufnahmen während des Saxophoncamps 

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass im Rahmen der Veranstaltung Bilder und/oder Videos von den Teilnehmer_innen gemacht werden und zur Veröffentlichung

  • auf der Homepage des (saxophoncamp.de) Veranstalters
  • in (Print-)Publikationen des Veranstalters
  • auf der Facebook/Instagram Seite des Veranstalters

verwendet und zu diesem Zwecke auch abgespeichert werden dürfen. Die Fotos und/oder Videos dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters.

Ich bin mir darüber im Klaren, dass Fotos und/oder Videos im Internet von beliebigen Personen abgerufen werden können. Es kann trotz aller technischer Vorkehrungen nicht ausgeschlossen werden, dass solche Personen die Fotos und/oder Videos weiterverwenden oder an andere Personen weitergeben.

Ich habe die nachfolgenden Hinweise gemäß Art. 13 DSGVO gelesen und verstanden.

Diese Einverständniserklärung ist freiwillig und kann gegenüber dem Veranstalter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sind die Aufnahmen im Internet verfügbar, erfolgt die Entfernung, soweit dies dem Verein möglich ist.



13. Datenschutzhinweise hinsichtlich der Herstellung und Verwendung von Foto- und/oder Videoaufnahmen gemäß Art. 13 DSGVO, die während des Workshops angefertigt werden.

  1. Name und Kontaktdaten des/der Verantwortlichen:
    Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Katrin Scherer, Veranstalter.
    34, 51065 Köln
    0178-1335788
    info@katrinscherer.de
  2. Zweck der Verarbeitung:
    Die Fotos und/oder Videos dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit des
  3. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:
    Die Verarbeitung von Fotos und/oder Videos (Erhebung, Speicherung und Weitergabe an Dritte (s. unter 5.) erfolgt aufgrund ausdrücklicher Einwilligung des/der Personensorgeberechtigten bzw. des/der Betroffenen, mithin gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO. Die Veröffentlichung ausgewählter Bilddateien in (Print)Publikationen des/der Veranstalters/-in sowie auf deren Homepage /Facebookaccount o.ä. ist für die Öffentlichkeitsarbeit des/der Veranstalters/-in erforderlich und dient damit der Wahrnehmung berechtigter Interessen der Beteiligten, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.
  4. Kategorien von Empfänger_innen der personenbezogenen Daten:
    Die Fotos und/oder Videos werden nicht an Dritte weitergeben. Zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit werden sie ggf. auf der Homepage des Veranstalters eingestellt sowie für die Facebook-Seite des Vereins verwendet.
  5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten:
    Fotos- und/oder Videos, welche für die Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters gemacht werden, werden vorbehaltlich eines Widerrufs der Einwilligung des/der Betroffenen auf unbestimmte Zeit zweckgebunden gespeichert.
  6. Widerrufsrecht bei Einwilligung:
    Die Einwilligung zur Verarbeitung der Fotos und/oder Videos kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
  7. Betroffenenrechte:
    Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:
  8. Werden ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben sie das Recht Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. (Art. 15 DSGVO)
  9. Sollten unrichtige personenbezogenen Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO)
  10. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18, 21 DSGVO)
  11. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu. (Art. 20 DSGVO)

Sollten Sie von den genannten Rechten Gebrauch machen, prüft der/die Verantwortliche, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei der Landesbeauftragten für Datenschutz des Landes NRW.